WhatsApp: Alle Dateitypen versenden


Heute beschäftigen wir uns vom Mobilfunkcenter Hessisch Lichtenau mal wieder mit dem Thema Whatsapp. Die meisten Leute benutzen WhatsApp vermutlich, um ihren Freunden und Geliebten – neben der klassischen Textnachricht – Fotos und Videos zu schicken. Mehr war bisher auch kaum möglich, denn die Liste der versendbaren Dateitypen war arg begrenzt. Ab sofort jedoch rollt WhatsApp eine neue Version aus, die diese Beschränkung abschafft.

Dateigröße weiter beschränkt

Zwar war es mit einem kleinen Trick auch vorher schon möglich, Dateien beliebiger Art über WhatsApp zu verschicken, offiziell jedoch waren lediglich eine Handvoll Dokumenttypen erlaubt. Die neue Version der App gestattet es nun jedoch das native Teilen von quasi allen Dateien, die sich auf euren Smartphone oder Computern befinden.

Einzig die Größe der zu versendenden Dateien ist nach wie vor begrenzt: 100 MB können unter Android versendet werden, 128 MB unter iOS und immerhin noch 64 MB über WhatsApp Web. Einen Ersatz für Filehosting-Services wie Dropbox oder Google Drive stellt WhatsApp also auch in Zukunft nicht dar.

Fotos werden nicht mehr komprimiert

Eine weitere gute Nachricht: Endlich werden eure Fotos und Videos nicht mehr zu Tode komprimiert wenn ihr sie durch den Äther jagt. Toll, denn über die